Über die Heidnische Gemeinschaft e.V.

Die Heidnische Gemeinschaft e.V. ist eine als gemeinnütziger Verein eingetragene Religionsgemeinschaft im Sinne des Grundgesetzes. Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten liegt in Berlin und Umgebung. Einige Mitglieder wohnen jedoch auch in anderen Bundesländern, und es bestehen Kontakte und Austausch zu anderen heidnischen Gruppen innerhalb und ausserhalb Deutschlands.

Seit ihrer Gründung 1985 hat die Heidnische Gemeinschaft, wie auch andere heidnische Gruppen, versucht, durch Quellenstudium, Naturbeobachtung und Feiern der Jahreskreisfeste die Religion des heidnischen Europas (Asatru) neu zu beleben und dem modernen Menschen zugänglich zu machen. Wir veranstalten Treffen, um gemeinsam zu musizieren und alte und neue heidnische Lieder zu singen. Wir besuchen Mittelalter- und Wikingermärkte, schneidern gemeinsam traditionelle Kleidung, sammeln im Sommer Kräuter im Wald und besuchen alte Kultstätten. Regelmäßig finden Meditationstreffen statt, bei denen wir uns aktiv mit Schamanismus, Runen und Mythologie beschäftigen.

Unsere Zeitschrift für Heidentum und Umweltschutz „Der Runenstein", wird in Gemeinschaftsarbeit verfasst und erscheint vierteljährlich. Zu diversen Themen haben wir Einzelhefte veröffentlicht, die bei uns bestellt werden können.

Der Kern unserer Religiösität sind die acht Jahreskreisfeste, die wir in der freien Natur feiern. Es ist unser Ziel, den Sinn alter Bräuche zu erkennen und sie in unseren Alltag zu integrieren.

Heidentum ist eine Religionsform, die das ganze Leben umfaßt; es ist jedoch keine politische Partei. Sektenpfarrer, die Nachfolger der Inquisition, versuchen immer wieder, das Heidentum in die Nähe des Faschismus zu rücken.
Die Heidnische Gemeinschaft distanziert sich vom Faschismus und Rassismus, und verlangt von ihren Mitgliedern eine entsprechende Erklärung. Heidentum bedingt - im Gegensatz zum Totalitarismus - eine direkte Demokratie, die sogar noch über unsere  "Stellvertreter-Demokratie" hinausgeht. Wo es mehrere Götter gibt, müssen sie ihre Entscheidungen miteinander abstimmen; entsprechend sind heidnische Gemeinwesen organisiert: Das heidnische Griechenland gilt heute als Vorbild für alle Demokratien, das isländische "Allthing" ist das älteste Parlament der Welt.


Die Heidnische Gemeinschaft unterstützt alle Menschen und Gruppen, die sich für die Naturerhaltung und Naturachtung einsetzen. Wir unterstützen auch alle Bestrebungen nach mehr Demokratie auf allen Ebenen. Wir erteilen aber allen totalitären, bevormundenden  Ideologien, Parteien und Kirchen eine Absage.

Weitere Informationen können Sie unserer Informations-Broschüre entnehmen: Link (PDF, 3,0 MB)

Aktuelles

23. Dezember 2016
Nachruf auf Einar


Nun bist Du fort! Viel zu früh und auf eigenen Wunsch. Unzählige Feste haben wir zusammen gefeiert, zusammen getrommelt, gelacht und gesungen, Alltägliches erlebt und Besonderes, und ...
mehr


17. November 2015
30 Jahre Heidnische Gemeinschaft


Seit 1985 besteht die Heidnische Gemeinschaft als Verein. Grund genug für uns, ein ordentliches Fest zu veranstalten. Mehr dazu hier oder auf unserer Facebook-Seite.
mehr


27. Oktober 2015
Festnachlese-Winternacht


Nun ist es wieder soweit! Die Blätter leuchten gelb und rot, es wird – auch begünstigt durch die Zeitumstellung vom Sonntag – wieder richtig früh dunkel und wenn man morgens ...
mehr